In der 1. Phase des Wettbewerbs „Zukunftsstadt“ sind in zwei Beteiligungsworkshops (ein INSEL-Gespräch Ende September 2015 und die erste INSEL-Konferenz Ende Januar 2016) von Einwohner*innen gemeinsam mit Kiez-Initiativen sowie Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung Visionen für die “ Nachhaltige Mierendorff-INSEL″ entwickelt worden. Das Zukunftsteam der 1. Wettbewerbsphase hat diese Prozesse mit dem Wissenschaftsbeirat ausgewertet und zusammengefasst.

Im Januar 2017 erfolgte die Wahl des Zukunftsteams, des zentralen Beteiligungsgremiums für die 2. Phase des Wettbewerbs. Das Zukunftsteam setzt sich aus Vertreter*innen von Schule/Bildung, Kirche, Jugend, Senioren, Nachbarschaftshaus, Verkehrs-AG, Polizei, Kleingärtnern und Wirtschaft sowie Vertreter*innen der Bürger*innen zusammen. Aus dieser Gruppe haben sich aufgrund der bisherigen Ergebnisse thematische Arbeitsgruppen gebildet: AG Jugend, AG Mobilität, AG Wohnumfeld, AG Leben im Alter, AG Wohnraum und AG-Essbare INSEL.

Jede AG, in der interessierte Einwohner*innen jederzeit mitarbeiten können, wird von einem Mitglied des Zukunftsteams geleitet und koordiniert, das den engen Abgleich zwischen der AG und dem Zukunftsteam sowie dem Wissenschaftsbeirat sicherstellt. Die AGs entwickeln bei regelmäßigen Treffen konkrete und umsetzbare Projektideen für die nachhaltige Entwicklung der Mierendorff-INSEL. Diese werden in Diskussionen untereinander sowie gemeinsam mit dem Wissenschaftsteam auf ihre Wichtigkeit und Umsetzbarkeit geprüft. Die Mitglieder des Zukunftsteams verstehen sich als fachlich-räumliche Ansprechpartner*innen auf der INSEL.

Die Mitglieder des Zukunftsteams sind: Kunigunde Berberich, Ilka Brede, Jun de Chen, Gabriele Dube, Mortimer Graf zu Eulenburg, Rainer Hammerling, Andreas Härtling-Mollhelm, Astrid Kuschke-Jaecks, Rainer Leppin, Rolf Mienkus, Norbert Onken, Tanja Richter, Joachim Saint-Paul, Astrid Scheld, Miriam Sperlich.

 

Die Mitglieder des Zukunftsteams mit den „INSEL-Schals“, November 2017
Foto: Stephan Kopschinski