Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Was tut sich am Spreebord?

11. August @ 18:00 - 20:00

Seit Jahren wird diskutiert, geplant, verworfen, neu geplant. Es geht um die vorgesehene Bebauung am Spreebord auf dem Gelände des Tanklagers. Nun gibt es einen neuen Stand: In einer öffentlichen Einwohner*innen-Veranstaltung am 11. August um 18 Uhr in der Aula des Gottfried-Keller-Gymnasiums werden die städtebaulichen Entwürfe von fünf Architektur-Büros vorgestellt. Diese wurden im Rahmen eines städtebaulichen Gutachterverfahrens gemeinsam von Bezirk und Investoren im Vorfeld ausgewählt. Am Tag nach der Veranstaltung entscheidet das Gutachtergremium (bestehend aus Vertretern der Bezirksverwaltung, der Eigentümer sowie Architekten, Städteplanern und Landschaftsplanern), welchen Entwurf sie als Grundlage für das weitere Bebauungsplanverfahren empfehlen. Interessierte Bewohner*innen der Mierendorff-INSEL sind bei der Veranstaltung willkommen. Sie können sich informieren, ihre Meinung zu den einzelnen Entwürfen äußern und Anregungen geben. Wichtig zu wissen: Es geht um die zukünftige städtebauliche Figur auf dem Gelände, nicht um die konkrete Ausführung der einzelnen Gebäude. Wer Interesse hat, an der Veranstaltung teilzunehmen, meldet sich bitte bis Freitag, 7. August, bei der DorfwerkStadt an: Tel. 030 344 58 74; Mail: team@dorfwerkstadt.de. Coronabedingt können nur 60 Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Anwesende sollten bitte einen Mund-Nasen-Schutz dabei haben.

Details

Datum:
11. August
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Gottfried-Keller-Gymnasium
Olbersstr. 38
Berlin, 10589
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
030 - 902 927 310
Website:
http://www.gks-berlin.cidsnet.de/conpresso/Home/