Die AG Verkehr gibt es seit ca. 2010. Sie entstand auf Initiative eines engagierten Einwohners der INSEL und wurde in Zusammenarbeit mit der DorfwerkStadt eine regelmäßige Institution, in der Inselbewohner sich zu diversen Themen austauschen bzw. aktiv werden.

Die AG Verkehr setzt sich ein für:

  • den Wechsel von einer „autogerechten Stadt“ zu einer „menschengerechten Stadt“: weniger PkW-Verkehr, umweltfreundliche Mobilitätsalternativen,
  • Verkehrssicherheit für Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer,
  • Heraushalten des LkW-Verkehrs aus Wohnstraßen,
  • Verkehrsverlangsamung (Tempo 30 km/h oder ggf. Schritt-Tempo in Wohnstraßen),
  • Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs,
  • Erprobung neuer Technologien für weniger Verkehr und Klimaschutz (Carsharing, E-Bikes, E-Lastenfahrräder, E-cars und E-Busse),
  • Barrierefreiheit (z.B. Absenkung von Bordsteinkanten).

Wir treffen uns jeden zweiten Donnerstag im Monat ab 18.00 Uhr im Haus am Mierendorffplatz (Mierendorffplatz 19, Ecke Lise-Meitnerstraße).

Jede*r Interessierte ist herzlich willkommen!

Unser derzeitiges „Leuchtturmprojekt“ ist der Bau einer Barrierefreien Rampe vom S-/U-Bahnhof Jungfernheide zur Fußgängerbrücke über den Tegeler Weg direkt in den Schlosspark. Bisher ist dieser im Norden nur über eine sehr steile Treppe erreichbar, also für Senioren, Behinderte und Kitas nur schwer bis garnicht zugänglich. Auch Touristen finden den Weg dorthin in der Regel nicht.

Wir sammeln Unterschriften von Anwohnern und sind im Kontakt mit Institutionen, die den Bau befürworten und unterstützen. Detaillierte Informationen, Fotos und Pläne hierzu finden Sie in der Rubrik Projekte hier.