Rund 100 Besucher:innen sind am Samstag, 24. September, zur öffentlichen INSEL-Konferenz zu den großen aktuellen Bauvorhaben auf der Mierendorff-INSEL gekommen. Sie konnten sich an Schautafeln und Diskussionstischen informieren, fragen, kritisieren und Verbesserungsvorschläge machen. Rede und Antwort standen Fachleute aus der Verwaltung und Vertreter:innen der Investoren. Tenor der Teilnehmer:innen am Ende : eine gut vorbereitete, gelungene Veranstaltung, die Schule machen sollte. Allerdings sollten Bauvorhaben und ähnlich wichtige Projekte der Öffentlichkeit nicht erst dann vorgestellt werden, wenn schon alle Beschlüsse gefasst sind. Denn neben Information sind vor allem auch Beteiligungsmöglichkeiten gefragt.

Zur Konferenz eingeladen hatte Fabian Schmitz-Grethlein, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung in Charlottenburg-Wilmersdorf. Er zeigte sich offen gegenüber den auch kritischen Rückmeldungen der Teilnehmer:innen und sagte zu, diese zu berücksichtigen.

Organisiert und moderiert wurde die Veranstaltung von der DorfwerkStadt, einem auf der INSEL ansässigen gemeinnützigen Verein, der unter anderem die NMI koordiniert.

Fotos der Veranstaltung und eine Ergebnis-Dokumentation sind unten in der Galerie zu sehen. Zum Vergrößern der Bilder: mit rechter Maustaste auf das jeweilige Bild klicken und „Grafik in neuem Tab öffnen“ wählen, dann das Bild im neuen Tab anklicken und mit linker Maustaste vergrößern.

Auch die „Berliner Woche“ hat über die INSEL-Konferenz berichtet.